1245547

Röhrt Euch!

24.09.2005 | 20:44 Uhr |

In zehn Jahren schauen wir in Röhrchen, statt in die Röhre: Für das Display der Zukunft sind NANOTUBES die große Verheißung.

Was hat man nicht alles probiert, um die Bildröhre flach zu machen. Zigtausende Ingenieurstunden flossen in die Idee, Elektronenstrahler praktisch direkt auf die Phosphorschicht zu montieren, die bis heute unübertroffene Farbbilder aus allen Blickrichtungen bietet. Alles vergebens, Millionen in den Sand gesetzt.

Millionenfacher Verbund von Röhren

Doch jetzt, da die optisch noch unterlegenen Flüssigkristallbildschirme die Arbeitszimmer erobern, teure Plasmafernseher immer mehr Wohnzimmer zieren und die organischen Leuchtdioden (OLED) auf Handy- und Autoradiodisplays vordringen, bahnt sich die Wiedergeburt der Bildröhre an – nicht als massive Röhre, sondern als millionenfacher Verbund winziger Röhrchen. Solche Carbon Nanotubes entstehen aus Kohlenstoff, den man mit Hilfe der Nanotechnologie dazu bringt, sich in Form vielwandiger Röhren anzuordnen. Eine elektrische Spannung verwandelt die Röhrchen in Elektronenkanonen, die eine unmittelbar davor liegende Phosphorschicht zum Leuchten bringen.

Spitzenbild, kleiner Preis

Die Kunst in der Entwicklung solcher Displays besteht vor allem darin, die Kohlenstoffröhrchen so aufzubauen, dass sie mit relativ geringen Spannungen auskommen. „Die Entwicklung wird nicht mehr lange dauern”, sagt Samsung-Sprecher Thomas Ferrero. Und Sony-Boss Kunitake Ando: „Wir arbeiten weiter mit Hochdruck daran.” Motorola ließ gar verbreiten, man könne schon bald solche Bildschirme herstellen – zu einem Bruchteil der heutigen Preise. Canon und Toshiba wollen sogar schon bald eine Fabrik bauen. Die Vorteile gegenüber Flüssigkristall- oder Plasmatechnik wären gewaltig: Bestechende Farben aus jedem Betrachtungswinkel und ebenso reaktionsschnell im Bildaufbau wie die herkömmliche Bildröhre. Dazu hitzestabil, nahezu unverwüstlich und stromsparend, denn praktisch nur die hellen Bildpunkte benötigen Energie.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1245547