Robustes Outdoor-Android-Tablet

Durios A7 Ultra steckt Stöße und Spritzwasser weg

Dienstag, 12.06.2012 | 11:09 von Hans-Christian Dirscherl
Das Durios A7 Ultra empfiehlt sich für den beruflichen Einsatz im Außendienst.
Vergrößern Das Durios A7 Ultra empfiehlt sich für den beruflichen Einsatz im Außendienst.
© Acturion
Darf’s etwas härter sein? Mit dem Durios A7 Ultra hat das IT-Systemhaus Acturion ein besonders robustes Android-Tablet vorgestellt, das sich vor allem für den professionellen Einsatz zum Beispiel auf Baustellen eignet. Aber auch Outdoor-Fans könnten damit bei Wanderungen und Fahrrad-Touren auf ihre Kosten kommen.
Das Durios A7 Ultra von Acturion ist ein so genanntes ruggedized Android-Tablet (also ein besonders robustes) Gerät. Es entspricht der Härte-Schutzklasse IP54. Das bedeutet, dass es Stürze aus einem Meter Höhe überlebt und in einem Temperaturbereich von -20 bis +60°C eingesetzt werden kann. Staub und Wasserspritzer können dem Durios A7 Ultra ebenfalls nichts anhaben.
 
Die sonstige Hardware-Ausstattung ist dagegen Durchschnitt: 7-Zoll-Widescreen-Touch-Bildschirm mit 1.024 x 600 Pixel Auflösung, der sich auch bei direktem Sonnenlicht ablesen lassen soll (400nit Helligkeit). An der Rückseite eine 5 Megapixelkamera und an der Frontseite eine 1,3 Megapixel-Kamera für Video-Telefonie. Ins Internet geht es mit WLAN-N und Bluetooth 2.1+EDR. Optional ist ein UMTS-Modem erhältlich, womit das Durios A7 Ultra dann auch unterwegs eine Verbindung zum Internet aufbauen kann. Ein GPS-Chip ist ebenfalls verbaut.
 
Die Rechenleistung liefert ein Samsung-Prozessor mit 1 GHz. Der Arbeitsspeicher ist 512 MB groß, der interne Speicher ist 4GB Speicher groß und kann per microSD Card auf 16 GB erweitert werden. USB-, Mini-HDMI- und Audio-Schnittstellen verschaffen Anschluss. Der 3850mAh-Akku soll laut Hersteller bis zu zehn Stunden durchhalten.
 
Das Gewicht beträgt 580 Gramm, die Abmessungen gibt der Hersteller mit 132 x 220 x 17 Millimeter an. Das Betriebssystem ist topaktuell: Android 4. Videos soll das Tablet in Full HD abspielen.

Preis des Durios A7 Ultra

In der Grundausstattung kostet der Durios A7 netto 890 Euro. Die Grundausstattung umfasst: Samsung Prozessor mit 1.0GHz, 512MB Arbeitsspeicher, 4GB Speicher, WLAN b/g/n, Bluetooth 2.1 + EDR, 5-MP-Kamera in der Geräterückseite, 1,3-MP-Kamera in der Front eingebaut sowie GPS-Empfänger. Mit UMTS-Modem und 16GB microSD-Speicher kostet das Gerät 1095 Euro netto. Alle Preise verstehen sich also zuzüglich Mehrwertsteuer.

Einsatzbereiche des Durios A7 Ultra

Als typische Einsatzbereich nennt der Hersteller: Geo-Informations-Systeme GIS,  Instandhaltung & Wartung, Zählerablesung (Metering), Anlagenparametrierung und Software-Updating, Garten- und Landschaftsbau und Forstwirtschaft, Transportgewerbe, Logistik und Lager, Industrie Produktionsbereich und das Rettungswesen.

Dienstag, 12.06.2012 | 11:09 von Hans-Christian Dirscherl
Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1492501