1935723

Robuste Konkurrenz für Google Glass

24.04.2014 | 05:29 Uhr |

Mit Inforod arbeitet das japanische Software-Unternehmen Westunitis an einem widerstandsfähigen Konkurrenten für Googles Android-Datenbrille Glass.

Mit Glass arbeitet Google an einer Datenbrille auf Basis des mobilen Betriebssystems Android. Nach der Ankündigung des Gadgets sprangen zahlreiche Hersteller auf den Augmented-Reality-Trend auf und enthüllten eigene Konzepte. Mit seiner Inforod reiht sich nun auch das japanische Software-Unternehmen Westunitis ein.

Optisch ist Inforod zwar nicht ganz so schick wie Google Glass, die inneren Werte der Datenbrille wissen aber durchaus zu überzeugen. So wiegt das Gadget mit Akku nur 48 Gramm. Ist die Batterie einmal leer, kann sie sogar im laufenden Betrieb einfach ausgewechselt werden. Inforod ist außerdem wasserdicht, was beispielsweise auch die Nutzung im Regen erlaubt.

Die verbaute Kamera nimmt FullHD-Videos mit 30 Bildern pro Sekunde auf. Ebenfalls an Bord sind Bluetooth 4.0 und WLAN 802.11 b/g/n. Gesteuert werden die Funktionen der Brille per Spracheingabe sowie über ein Touchpad. Das integrierte Display bietet eine Auflösung von 400 x 240 Pixeln. Als Betriebssystem kommt Android 4.2.2 zum Einsatz.

Google veröffentlicht Verhaltenskodex für Glass

Inforod erscheint voraussichtlich im Frühsommer. Westunitis richtet sich mit seiner rund 1.500 US-Dollar teuren Datenbrille jedoch vorerst nur an Unternehmenskunden.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1935723