1255794

Robuste Santa-Rosa-Notebooks von Acer

02.04.2008 | 08:52 Uhr |

Das TravelMate 4720 und 5720 warten mit Intel-Technik auf und sollen aufgrund der Magnesium-Alu-Legierung auch rauhe Arbeitsalltage überstehen.

Acer präsentiert mit dem Acer TravelMate 4720 und 5720 zwei Notebook-Serien auf der Basis von Intels Santa-Rosa-Plattform. Die anthrazitfarbenen Rechner besitzen Gehäusedeckel aus einer robusten Magnesium-Aluminium-Legierung mit abgerundeten Kanten. Während sich das 4720 mit einem 14,1 Zoll großen WXGA-Display bei einer Auflösung von 1.280 x 800 Pixeln begnügen muss, wartet das 5720 mit einem 15,4-Zoll-Display im Breitbildformat und einer Auflösung von bis zu 1.280 x 800 Bildpunkten auf. DieSignale liefert der integrierte Grafik-Chip Intel X3100 mit bis zu 358 Megabyte Shared Memory und DirectX-10-Support. Besitzer des 5720 können ihr Modell optional mit einer schnelleren ATI Mobility Radeon HD2400XT und 1.024 Megabyte Hypermemory aufrüsten. Weiter steht eine Mobility Radeon HD2600 mit bis zu 1.280 Megabyte Hypermemory zur Verfügung. Beide unterstützen jeweils DirectX 10.

Unter der Haube verrichten Doppelkernprozessoren von Intel ab T7300 mit einer Taktfrequenz von 2 Gigahertz ihren Dienst. Das 5720 ist zudem mit T8xxx- und T9xxx-CPUs erhältlich. Der DDR2-Arbeitsspeicher kann auf maximal 4 Gigabyte ausgebaut werden. An Laufwerken stehen ein Super-Multi-DVD-Brenner und eine Festplatte mit mindestens 160 Gigabyte Speicherkapazität zur Verfügung. Acer bringt das TravelMate 4720 ab rund 1.000 Euro in den Handel, das TravelMate 5720 kostet knapp 850 Euro aufwärts. Der Hersteller liefert die Geräte wahlweise mit Windows Vista oder XP aus und gewährt 2 Jahre Garantie inklusive internationalem Carry-In-Service für 1 Jahr.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1255794