196858

Roboter auf Haustierjagd

05.07.2000 | 21:07 Uhr |

Der dänische Spielzeughersteller Lego stattet seine Vision-Command-Roboter der populären Mindstorms-Reihe mit Videokameras des Schweizer Computerunternehmens Logitech aus. Wie die Nachrichtenagentur Reuters berichtet, soll das neue interaktive Spielzeug nicht nur Bälle fangen, sondern auch Jagd auf Haustiere machen können.

Der dänische Spielzeughersteller Lego stattet seine Vision-Command-Roboter der populären Mindstorms-Reihe mit Videokameras des Schweizer Computerunternehmens Logitech aus. Wie die Nachrichtenagentur Reuters berichtet, soll das neue interaktive Spielzeug nicht nur Bälle fangen, sondern auch Jagd auf Haustiere machen können.

Logitechs PC-Videokamera QuickCam soll es erlauben, die Vision-Command-Roboter so zu programmieren, dass sie auf Alarm reagieren oder Videos aufzeichnen. Zudem werden die Lego-Roboter mit der computergesteuerten Kamera auf Bewegungen reagieren und damit etwa Ball spielen oder Haustieren hinterhermarschieren können. Der Spielzeug-Robo soll auch für Video-E-Mails und Online-Video-Chats einsetzbar sein.

Lego hat seine progammierbare Mindstorms-Roboterreihe im Sommer letzten Jahres mit großem Erfolg in den USA gestartet. Das neue programmierbare Spielzeug wird ab September in Europa und den USA erhältlich sein. (PC-WELT, 05.07.2000, jas)

Lego Mindstorms

0 Kommentare zu diesem Artikel
196858