121894

Dinosaurier Pleo stöhnt, grunzt und stampft durch die Welt

18.03.2008 | 15:04 Uhr |

Ein kleiner Saurier, der sich wie ein Tier verhält, nach Streicheleinheiten verlangt, ängstlich zurückschreckt, wenn er einen Abgrund vor sich sieht und zufrieden grunzt, wenn man ihn am Kinn krault – das ist Pleo, der Dinosaurier-Roboter von Ugobe Life Forms. Pleo verhält sich erstaunlich lebensnah als er zu Besuch in der Redaktion der PC-WELT ist.

Gerade versucht sich Pleo an der Topfpflanze auf meinem Schreibtisch vorbei zu zwängen. Doch er schafft es nicht. Enttäuscht stöhnt er auf und geht rückwärts. Das sieht alles durchaus realistisch aus und erinnert an die natürlichen Verhaltensweisen eines Lebewesens.

Pleo ist jedoch weder eine Katze, noch ein Hund oder ein Hamster und auch kein Vogel. Pleo ist ein Saurierbaby, das eine Woche alt sein soll. Das sagt zumindest sein Schöpfer, die Firma Ugobe Life Forms.

Ugobe will die Grenzen zwischen Technik und Lebewesen verschwinden lassen. Dafür entwickelt es die Life Forms, die alle Grundzüge von eigenständigem Leben tragen und sich relativ lebensecht verhalten. Pleo, die Wiedererschaffung eines einwöchigen Dinosauriers der Gattung Camarasaurus, ist die erste Life Form von Ugobe. Pleo konnte in Deutschland das erste Mal auf der CeBIT 2008 bestaunt werden, jetzt stampft er durch die Redaktion der PC-WELT.

Hinweis : Auf der letzten Seite dieses Artikels finden Sie zudem eine ausführliche Bildergalerie zum Pleo.

0 Kommentare zu diesem Artikel
121894