1991013

Robo-Staubsauger mit 360-Grad-Kamera von Dyson

06.09.2014 | 05:34 Uhr |

Der Roboter 360 Eye lässt sich per App jederzeit kontrollieren und gibt nach erfolgter Reinigung eine Meldung ab.

Staubsaugerroboter verrichten im Normalfall ohne Zutun ihres Besitzers ihren Dienst und säubern die Wohnung. Eine Interaktion zwischen Anwender und Sauger ist nur selten vorgesehen. Einen neuen Weg beschreitet der etablierte Staubsaugerhersteller Dyson, der mit dem //www.dyson360eye.com/:360 Eye im Rahmen der IFA einen neuen Roboter angekündigt hat.

Dieser putzt die Wohnung zwar auch allein, lässt sich aber über eine App für iOS und Android bei der Arbeit kontrollieren. Nach erfolgter Reinigung schickt der Sauger einen Report an die App. Darüber hinaus erlaubt eine 360-Grad-Kamera dem Besitzer jederzeit einen Blick auf das Ergebnis.

Dyson verzichtet beim 360 Eye wie gewohnt auf einen Beutel. Breite Bürsten sollen für ein einwandfreies Ergebnis sorgen. Nach maximal 60 Minuten Saugarbeit muss der kleine Roboter wieder an die Ladestation.

Saugen und Wischen: Roomba 780 und Scooba 390 im Praxistest

Wann der 360 Eye in Deutschland erscheinen wird, steht noch nicht fest. Im Heimatland Großbritannien  schlägt der Roboter mit 900 Euro zu Buche. Doch auch dort ist vor Sommer 2015 nicht mit einem Marktstart zu rechnen.

0 Kommentare zu diesem Artikel

Smart Home - darum geht es.

Smart Home umschreibt einen der vermutlich am stärksten wachsenden Trends der Zukunft: Intelligente Geräte und Haus-Steuerungssysteme, die Ihnen Ihr Leben erleichtern sollen. Denkbar und vielfach bereits erhältlich sind dabei Lösungen wie Einbruchschutz oder Sets zum Stromsparen. Oder Intelligente Systeme zur Hausbelüftung oder Heizungssteuerung. Smart TVs bringen das Internet ins Wohnzimmer und Waschmaschinen lassen sich per App steuern. Über intelligente Stromzähler haben Sie mit einem Blick aufs Smartphone den aktuellen Stromverbrauch im Griff. Sie sehen, die möglichen Anwendungen sind vielfältig. In diesem Themenbereich widmen wir uns dem Thema Smart Home, erklären, wie die Technik funktioniert und wie intelligent vorhandene Lösungen am Markt wirklich sind.

1991013