108828

Fischertechnik erweitert Roboter-Angebot

10.09.2007 | 14:12 Uhr |

Fischertechnik hat den Robo Explorer von der Leine gelassen. Mit dem Erweiterungs-Bausatz für Robotermodelle lässt sich ein Raupenfahrzeug konstruieren, das sich mit Hilfe verschiedener Sensoren weitgehend selbstständig im Raum orientieren soll.

Mit dem Robo Mobile Set wirbt Fischertechnik schon seit längerem um die Gunst der hobbymäßigen Roboterkonstrukteure. Mit dem Robo Mobile Set kann man verschiedene Robotermodelle konstruieren und relativ leicht mit Hilfe der grafischen Programmiersprache Robo Pro mit Leben erfüllen. Bei den mitgelieferten Sensoren knauserte Fischertechnik aber etwas, so fehlten beispielsweise Infrarot- oder Ultraschallsensoren, mit denen das Robo Mobile Set auch weiter entfernte Hindernisse erkennen könnte. Dieses Manko soll der Robo Explorer beheben.

Den neuen Baukasten Robo Explorer (169,95 Euro für Bastler ab einem Alter von zehn Jahren) versteht Fischertechnik demzufolge als Erweiterung zum Robo Mobile Set. Der Robo Explorer allein ist nämlich nicht "lebensfähig": Ihm fehlen das Gehirn in Form des Robo-Interfaces und die Programmiersoftware Robo Pro (außerdem ist genauso wie beim Robo Mobile Set ein separates Akkuset erforderlich). Sowohl Robo-Intercace als auch Robo Pro sind separat erhältlich aber auch im Robo Mobile Set enthalten. Kaufinteressierte haben also die Wahl, zusätzlich zum Robo Explorer entweder das knapp 270 Euro teure Robo Mobile Set zu kaufen oder das Robo Interface für 150 Euro und die Robo Pro Software für 30 Euro zu erwerben. Das Akkuset kostet in jedem Fall noch einmal 55 Euro extra.

Der Robo Explorer umfasst 420 Bauteile für sechs verschiedene Modelle. Als Sensoren werden mitgeliefert: Impuls-Taster (für Tastsensoren und Drucktaster), NTC-Widerstand (zur Temperaturmessung), Fotowiderstand (damit lassen sich Lichtquellen aufspüren sowie Tag und Nacht unterscheiden), Infrarot-Spurensucher, optischer Farbsensor und Ultraschall-Abstandssensor. Wie beim Robo Mobile Set sind zwei Motoren für den Antrieb enthalten. Lobenswert: Eine weitere Parallele zum Robo Mobile Set sind die umfangreichen Handbücher.

Das Robo Mobile Set haben wir Ihnen im Rahmen eines ausführlichen Vergleichstest in der PC-WELT 6/2007 ausführlich vorgestellt.

0 Kommentare zu diesem Artikel
108828