93826

Riesiger Werbeetat soll Windows XP helfen

27.06.2001 | 15:19 Uhr |

Der Countdown für Windows XP läuft: Momentan sind es nur noch 120 Tage bis das Betriebssystem in den Handel kommt. Zum Start von Windows XP soll etwa eine Milliarde Dollar an Werbegeldern fließen. Bisherige Werbeaktionen sollen in den Schatten gestellt werden.

Der Countdown für Windows XP läuft: Momentan sind es nur noch 120 Tage bis das Betriebssystem in den Handel kommt. Zum Start von Windows XP soll etwa eine Milliarde Dollar an Werbegeldern fließen. Dies ist das Ergebnis eines Marketing-Treffens von Microsoft mit diversen Kooperations-Partnern, wie "The Register" berichtet.

Aufgebracht wird die Summe von PC-Herstellern, Software-Firmen und vielen anderen. Den Löwenanteil tragen Angaben des englischsprachigen Informationsdienstes zufolge Intel und Microsoft: nämlich etwa 500 Millionen.

Ganz uneigennützig erfolgt die Beteiligung der Unternehmen natürlich nicht. Die gesamte Computer-Branche soll vom Start des neuen Betriebssystems profitieren und die Absatzlage angekurbelt werden.

Die Hersteller von Arbeitsspeicher beispielsweise rechnen damit, dass sich die Verkäufe von Speicherriegeln bis zum dritten Quartal 2002 deutlich steigern werden ( wir berichteten ). Hintergrund: Optimale Performance soll das Microsoft Betriebssystem erst mit 256 Megabyte RAM erbringen und viele Anwender werden aufrüsten müssen.

PC-WELT Webtipp: Zukünftige Windows-Versionen auf einen Blick

Windows XP: Die neuen Desktop-Motive (PC-WELT Online, 22.06.2001)

Microsoft: "Smart Tags" auch in Deutschland (PC-WELT Online, 22.06.2001)

Der perfekte PC für Windows XP (PC-WELT Online, 17.05.2001)

0 Kommentare zu diesem Artikel
93826