2109594

Riesige Videowand mit Minesweeper

21.08.2015 | 05:04 Uhr |

Auf 24 Bildschirmen können Spieler den Klassiker Minesweeper auf einem riesigen Feld von 11.520 x 4.320 Pixeln ausprobieren.

Bis einschließlich Windows 7 gehörte der Knobelklassiker Minesweeper zum Repertoire der vorinstallierten Spiele. CineMassive, ein Hersteller von Videowänden aus Atlanta, lässt den Klassiker nun mit riesigen Abmessungen aufleben.

Auf einer Wand aus 24 Fernsehgeräten sind insgesamt 38.799 Minen versteckt. Die Auflösung der Installation beträgt 11.520 x 4.320 Pixel. Auf dieser Fläche müssen, wie aus dem Windows-Klassiker gewohnt, Minen durch logisches Denken zu umgehen.

Top 50: Die besten PC-Spiele aller Zeiten

Anlass der Aktion ist das 30-jährige Jubiläum von Minesweeper. Im Rahmen der Minesweeper Video Wall Challenge sollen zehn Freiwillige von Zuhause aus um die besten Ergebnisse kämpfen. Bewerbungen nimmt CineMassive unter dieser Internetadresse an. Minesweeper wurde vor 30 Jahren von Microsoft entwickelt und sollte neuen Windows-Nutzern das Klicken mit der Maus spielerisch näherbringen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2109594