194722

Ricoh: Keine optischen Laufwerke mehr

29.10.2004 | 14:22 Uhr |

Ricoh will sich eigenen Vernehmen nach aus dem Geschäft mit optischen Laufwerken zurückziehen. Als Grund werden der Preiskampf und sinkende Absatzzahlen genannt.

Ricoh will sich aus dem Geschäft mit optischen Laufwerken zurückziehen. Dies erklärte das Unternehmen am Donnerstag. Als Grund wurden der Preiskampf und weltweit sinkende Absatzzahlen genannt.

Das Unternehmen ist nicht mehr der Ansicht, künftig Profit in diesem Marktsegment erwirtschaften zu können. "Ich denke, man könnte sagen, es war der Preisverfall und das Auftreten neuer Hersteller", erklärte Satoshi Aoki, Sprecher von Ricoh.

In den ersten sechs Monaten des aktuellen Geschäftsjahres musste Ricoh einen Gewinnrückgang um 15,2 Prozent hinnehmen. Auf Grund des starken Yen wird zudem der Absatz optischer Medien außerhalb Japans um 7,4 Prozent zurückgehen, so das Unternehmen.

Ricoh will sich künftig verstärkt den Bereichen Drucker und Office Automation zuwenden, CD- und DVD-Medien sollen aber weiter hergestellt werden. Darüber hinaus beobachtet das Unternehmen neue Technologien wie Blu-Ray und HD-DVD. Ob für diese Speicherlösungen auch Medien produziert werden, ist noch nicht entschieden.

0 Kommentare zu diesem Artikel
194722