60912

Ricoh-Kamera mit 7,1-fachen Weitwinkel-Zoomobjektiv

08.09.2005 | 08:36 Uhr |

Für ambitionierte Hobby-Fotografen dürfte die neue Caplio R3 einen Blick wert sein.

Ricoh hat mit der Caplio R3 eine neue Digitalkamera mit einem 7,1-fachen Weitwinkel-Zoomobjektiv vorgestellt. Der Brennweitenbereich reicht von 28 bis 200 Millimeter, bezogen auf das herkömmliche Kleinbildformat.

Eine Bildstabilisierungsfunktion soll Verwackler vermeiden. Der CCD-Bildsensor schafft Aufnahmen mit bis zu 5,13 Millionen Bildpunkten.

Die Auslösereaktionszeit liegt laut Hersteller bei 0,09 Sekunden. Wird der Auslöser vorher angedrückt und damit die Scharfeinstellung gespeichert, verkürzt sich die Reaktionszeit vom Durchdrücken bis zur Belichtung auf durchschnittlich 0,007 Sekunden, wie Ricoh verspricht. Für die Bildfolge nennt das Unternehmen einen Abstand von 0,5 Sekunden, die Kamera soll zudem 1,1 Sekunden nach dem Einschalten Gewehr bei Fuß stehen.

Das Gehäuse ist 26 Millimeter tief, die Kamera sollte also überall bequem Platz finden. Makroaufnahmen sind ab einem Zentimeter Abstand zum Motiv möglich.

Mit 2,5 Zoll (6,3 Zentimeter Bildschirmdiagonale) ist der LC-Monitor angenehm groß dimensioniert. Bei der Wiedergabe können bis zu zwölf Bilder gleichzeitig auf dem großen Monitor angezeigt werden. Der Bildschirm kann zum "Vor- und Rückspulen" in drei Felder aufgeteilt werden. Darin sind das vorherige, aktuelle und folgende Bild gleichzeitig zu sehen.

Die Caplio R3 misst 9,5 cm (Breite) x 5,3 cm (Höhe) x 2,6 cm (Tiefe) und kommt Ende September 2005 zum unverbindlich empfohlenen Verkaufspreis von 399 Euro auf den Markt.

0 Kommentare zu diesem Artikel
60912