1246673

Richtig abschalten - Kosten sparen

28.11.2005 | 15:10 Uhr |

Die Initiative EnergieEffizienz rät, beim Kauf einer Set-Top-Box zum Empfang des digitalen Fernsehens auf den Stromverbrauch zu achten.

Die zum Empfang des digitalen Fernsehens notwendigen Set-Top-Boxen haben in der Regel keinen Ausschalter. Sie bleiben daher oft rund um die Uhr im Stand-by-Betrieb und verbrauchen unnötig Strom. Darauf macht die Initiative EnergieEffizienz aufmerksam. Eine nach Meinung der Experten einfach ausgestattete und stromeffiziente Set-Top-Box für antennengebundenes Digitalfernsehen verbraucht im Stand-by-Modus rund 10 kWh Strom im Jahr, wenn sie rund um die Uhr im Bereitschaftsmodus bleibt. Ein vergleichbares, aber weniger sparsames Modell könne hingegen schnell das Siebenfache benötigen. Der einfachste Weg, den unnötigen Stromverbrauch zu vermeiden, ist, die Geräte regelmäßig vom Stromnetz zu trennen. Ist kein Ausschalter vorhanden, hilft der Einsatz einer schaltbaren Steckerleiste.

Die Initiative EnergieEffizienz wird von der Deutschen Energie-Agentur und den Unternehmen EnBW AG, E.ON, RWE und Vattenfall getragen und durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie gefördert.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1246673