1115104

Facebook-Nutzer muss für geschmacklose Kommentare ins Gefängnis

14.09.2011 | 14:48 Uhr |

Ein 25 Jahre alter Engländer hat sich auf Facebook über verstorbene Teenager lustig gemacht. Ein Richter schickte ihn dafür hinter Gitter.

Sean D. schrieb geschmacklose Kommentare auf Facebook-Seiten, die zum Gedenken an verstorbene Jugendliche eingerichtet wurden. Er macht sich in seinen Kommentaren über die toten Teenager lustig und veröffentlichte zudem Videos auf Youtube, in denen die Verstorbenen lächerlich gemacht wurden.

So verunstaltete er Fotos eines Mädchens, das bei einem Auto-Unfall ums Leben gekommen war. Und veröffentlichte folgenden Kommentar dazu: „Gebrauchtes Auto zu verkaufen, eine nutzlose Besitzerin“, wie der Guardian berichtet .

In einem anderen Fall montierte er das Foto eines Mädchens, das sich vor den Zug geworfen hatte, auf die Vorderseite einer Lokomotive und veröffentlichte das in einem Video auf Youtube unter einem bissigen Titel. Auf der Facebookseite, die zum Gedenken an die Selbstmörderin eingerichtet worden war, verewigte sich Sean D. ebenfalls mit einem geschmacklosen Kommentar. Derartige Entgleisungen leistete sich Sean D. in etlichen Fällen.

Der arbeitslose Sean D. kannte kein ein einziges seiner Opfer. Vor Gericht bekannte er sich schuldig. Der Richter griff hart durch und verurteilte Sean D. zu 18 Wochen Gefängnis, weil er den trauernden Angehörigen noch zusätzliches Leid zugefügt habe. Zudem darf der Angeklagte sich die nächsten fünf Jahre nicht mehr in einem sozialen Netzwerk anmelden. Und er muss die Polizei über jedes Handy/Smartphone mit Internetzugang informieren, das er sich kauft.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1115104