1250001

Rewe-Konzern goes mobile

26.05.2006 | 13:43 Uhr |

Die Rewe Group steigt aktiv ins Mobilfunkgeschäft ein. Als Partner wählte das Unternehmen T-Mobile und Simyo.

In rund 3.000 Supermärkten der Rewe-Kette soll ab dem 29. Mai der Rewecom-Tarif erhältlich sein. Bei Rewe, Minimall, Petz, Toom und Toom-Baumarkt können Kunden Prepaid-Karten erwerben oder sich vertraglich an den Rewecom-Tarif binden. Prepaid-Kunden werden für Gespräche 25 Cent die Minute zahlen, Vertragskunden 15 Cent pro Minute. Vertragskunden werden aber noch monatlich mit ca. sechs Euro als Grundgebühr rechnen müssen. Als Partner konnte der Konzern den Netzbetreiber T-Mobile gewinnen.

Die Penny-Märkte, die ebenfalls zur Rewe Group gehören, führen einen eigenen Tarif ein: Penny Mobil. Dieser Tarif ist ein reiner Sprach- und SMS-Dienst auf Prepaidbasis. Kunden des Penny-Mobil-Tarifs zahlen 15 Cent pro Minute. Realisiert wird der Tarif in den Penny-Märkten durch den Mobilfunkanbieter Simyo. Untereinander können Kunden der Rewe-Tarife für fünf Cent die Minute telefonieren. Rewecom und Penny Mobil sind nur zwei von vielen Handytarifen, die inzwischen von Supermarktketten vertrieben werden.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1250001