174134

Quellcode von MacPaint und QuickDraw zum Download

20.07.2010 | 14:24 Uhr |

Das Computer History Museum bietet neuerdings den Quellcode zweier Mac-Software-Klassiker zum Download an: MacPaint und QuickDraw.

"Der Apple Macintosh kombinierte brillantes Design in Hardware und Software. Das Zeichenprogramm MacPaint, das mit dem Rechner erschien, war ein Beispiel dieser Brillanz, und zwar in Beidem: was es tat und wie es implementiert war."

Mit diesen Worten würdigt das Computer History Museum die 1984 veröffentlichte Software MacPaint. Das Computer History Museum hat seinen Sitz in Mountain View, Kalifornien. In der Umgebung befinden sich viele namhafte IT-Unternehmen, zu denen Google und auch Apple zählen.

Mit offiziellem Segen von Apple darf das Museum nunmehr den Quellcode von MacPaint zum Download anbieten . Dabei handelt es sich um den kompletten Quellcode der Version 1.3 von MacPaint.

MacPaint war von Apple in Apple Pascal entwickelt worden und besteht aus insgesamt 5.822 Programmzeilen. Hinzu kommen noch 3.583 Zeilen in Assembler-Sprache für den Motorola 68000-Prozessor, der beim Macintosh seinerzeit zum Einsatz kam. In Assembler-Sprache wurden die Routinen entwickelt, die eine hohe Performance benötigen.

Als Zugabe gibt es auch noch den kompletten Quellcode von Quickdraw zum Download. Dabei handelt es sich um die Macintosh-Bibliothek für Bitmap-basierte Grafiken, die auch von MacPaint und anderen Applikationen auf dem Macintosh verwendet wurde. Der Quellcode von Quickdraw besteht aus 17.101 Programmzeilen in 36 Dateien und wurde komplett in Assembler programmiert.

MacPaint und Quickdraw wurden von Bill Atkinson programmiert, der Mitglied des ursprünglichen Macintosh-Entwickler-Teams war. Bill Atkinson galt als überaus fleißiger Entwickler und so stammt aus dieser Zeit auch eine Anekdote:

Steve Jobs wurde mal von einem Journalisten gefragt, wie lange die Entwicklung von MacPaint eigentlich gedauert habe. Steve Jobs reichte die Frage an Atkinson weiter, der antwortete: "So um die vier Jahre". Steve Jobs sagte dann dem Journalisten:"24 Mann-Jahre".

0 Kommentare zu diesem Artikel
174134