15.06.2012, 05:52

Michael Söldner

Resümee

Spieler zockt seit zehn Jahren Civilization II

©civilization.com

Ein Spieler verbringt bereits seit zehn Jahren seine Zeit mit dem Aufbau-Klassiker Civilization II. Wie sieht sein Langzeit-Fazit aus?
Auf Reddit.com hat Lycerius in einem Artikel seine Erfahrungen mit dem Klassiker Civilization II veröffentlicht. Schon seit zehn Jahren treibt er seine Zivilisation im PC-Spiel voran und ist bereits im Jahr 3991 angelangt. In seiner Welt gibt es nur noch drei verbleibende Super-Nationen, die um die vorhandenen Ressourcen kämpfen. Mehrere Atomkriege haben seinen Planeten in eine unbewohnbare Welt verwandelt.

Die Polkappen sind bereits mehrfach geschmolzen, entsprechend ist der Großteil der Landmasse nicht mehr zum Anbau von Nutzpflanzen zu gebrauchen. Aus dieser Umweltzerstörung sowie dem atomaren Schlagabtausch resultierte eine große Hungersnot, große Städte sind ausgestorben. Die verbliebenen Forscher kümmern sich lediglich noch darum, Straßen zu bauen, auf denen die Einheiten zur Front gelangen können.

Die drei erbitterten Nationen der Kelten, Vikinger und Amerikaner haben alle anderen Völker vernichtet. Die ausgetragenen Kriege dauern nun schon 1700 Jahre an. Trotz mehrerer Friedensverhandlungen werden die Auseinandersetzungen immer wieder angefacht.
Abandonware Gratis-Games - früher Kauf-Software, heute kostenlos

Trotz dieser vorherrschenden Apokalypse will Lycerius auch in Zukunft versuchen, die Kriege zu beenden und seine Welt wieder mit Leben zu erfüllen.
Kommentare zu diesem Artikel (2)
PC-WELT Hacks
PC-WELT Hacks Logo
Technik zum Selbermachen

3D-Drucker selbst bauen, nützliche Life-Hacks für den PC-Alltag und exotische Projekte rund um den Raspberry Pi. mehr

1494988
Content Management by InterRed