113276

Ressourcen schonen mit Lifecycle Management

12.10.2006 | 09:30 Uhr |

Die Berliner Saperion AG, Entwickler im Bereich ECM-Management, hat eine Lösung für Mail-Systeme wie Exchange und Lotus Notes angekündigt. Das E-Mail Lifecycle Management soll sich besonders durch sein Speicherplatz schonendes Verhalten auszeichnen.

Von einer zehn MByte großen E-Mail in Exchange Server verbleiben im Saperion Lifecycle Management zehn KByte als Verweis. Wenn also vier andere Empfänger derselben E-Mail ebenfalls nur zehn KByte als Verweis zurückbehalten, bleiben davon mit E-Mail Lifecycle Management nur noch zehn MByte im Archiv und 50 KByte im Exchange übrig. Archivieren lässt sich je nach Bedarf manuell oder automatisch.

Auch Anwender anderer E-Mail-Systeme wie Lotus Notes sollen von Saperions Lifecycle-Management profitieren. Die Notes Suite biete ein reichhaltiges Funktionsspektrum zur Archivintegration in die produktive Lotus Notes Domino Umgebung – für Mailfiles und alle sonstigen Notes Applikationen, so das Unternehmen.

Die E-Mail-Archivierung erfreue nicht nur Server-Administratoren, teilt Saperion mit. Auch die Rechtsabteilung wird es begrüßen, wenn aufbewahrungspflichtige Dokumente revisionssicher archiviert werden (Stichwort Compliance). Dadurch, dass die E-Mail Teil der elektronischen Akte ist, wird sie zugleich auch automatisch in die betrieblichen Prozesse integriert. Dadurch profitiere schließlich auch die Controlling-Abteilung.

Für Saperion ist das Archiv die Basis, worauf Funktionen für ECM (Enterprise Content Management) und Workflow aufsetzen. Was der Hersteller für den E-Mail Verkehr anbietet, ist somit integraler Bestandteil der gesamten Produktstrategie. (Detlef Scholz)

tecCHANNEL Shop und Preisvergleich

Links zum Thema Datenbanktechnologie

Angebot

Bücher von Pearson Education

Bücher zum Thema

eBooks (50 % Preisvorteil)

eBooks zum Thema

Software-Shop

Datenbanken

0 Kommentare zu diesem Artikel
113276