2081990

Resident Evil Zero wird in HD-Grafik neu aufgelegt

26.05.2015 | 14:55 Uhr |

Capcom hat für Anfang 2016 eine Neuauflage des bekannten "Resident Evil Zero" mit HD-Grafik angekündigt - auch für den PC.

Capcom wird eine Neuauflage ihres Survival-Horrorspiel-Klassikers: „Resident Evil Zero" (oder: "Resident Evil 0") für den PC, Playstation 3, Playstation 4, Xbox 360 sowie Xbox One veröffentlichen. Der Entwickler und Publisher Capcom hat die Remastered-Version für Anfang 2016 geplant, in Japan. Für alle anderen Regionen sind noch keine offiziellen Termine bekanntgegeben worden.

Das ursprüngliche „Resident Evil Zero“ erschien in Jahre 2003 für den Gamecube. Die Remastered-Version wird den Titel „Resident Evil Zero HD Remaster“ (in Japan: "Biohazard Zero HD Remastered") tragen. „Resident Evil Zero“ wurde schon einmal 2008 für die Wii neu aufgelegt, damals zuerst nur in Japan, nach einer Weile dann auch für den nordamerikanischen Markt. Sonderlich viele Details zu dem neuen Projekt gibt es allerdings noch nicht. Etwa soll der Re-Re-Release grafisch überarbeitet und mit einer HD-Auflösung aufgebohrt werden.

Fieser Trojaner in GTA-5-Modifikationen entdeckt

Dass Capcom an weiteren Re-Releases ihrer Klassiker arbeitet, hat sich nach der erfolgreichen Veröffentlichung von „Resident Evil Remastered“ im Januar 2015 bereits abgezeichnet. Auch weitere Re-Releases der beliebten Zombie-Spiele stehen wohl schon in den Startlöchern. Laut Polygon hat sich Capcom HD-Re-Releases sogar als "key business activities" auf die Fahne geschrieben, also einem der wichtigsten Aufgaben des Unternehmens.

Für die Remastered-Version übernimmt der schon damals für das Projekt verantwortliche Game-Director Koji Oda wieder die Leitung. Auch Teile des alten Teams sind am neuen Projekt beteiligt.

Die Geschichte von „Resident Evil Zero“ ist vor den Ereignissen des Originals angesiedelt. Sie spielen die Rollen zweier Charaktere: Rebecca Chambers sowie den Ex-Soldaten Billy Coen. Rebecca ist übrigens die S.T.A.R.S.-Sanitäterin des bekannten Bravo-Teams. In „Zero“ gab es zum ersten Mal die Möglichkeit, zwischen den beiden Hauptcharakteren hin- und herzuwechseln. So waren teilweise beide Charaktere nötig, um bestimmte Puzzles zu lösen, oder beispielsweise eine Hilfestellung eines Charakters nötig, um höhergelegene Passagen oder Luftschächte zu erreichen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2081990