Auto & Technik auf PC-WELT

Audio- oder Multimedia-Systeme, Navis, eCall und mehr: Die Elektronik in modernen Autos wird immer ausgefeilter. Wir testen die Multimedia- und Multifunktionssysteme von Audi, BMW, Mercedes, Toyota und vielen Herstellern mehr.

1788245

Renault stellt Twizy Cargo als Mini-Transporter vor

24.06.2013 | 16:11 Uhr |

Renault bringt eine Mini-Transporter-Variante seines Elektro-Autos Twizy. Der als Twizy Cargo bezeichnete Winzling besitzt eine abschließbare Ladefläche anstelle des hinteren Sitzes. Der Preis ist aber heftig.

Eines muss man Renault lassen: In Sachen Elektro-Auto zeigt sich der französische Auto-Hersteller durchaus einfallsreich. Denn der Twizy , eine Art gedopter Motorroller (korrekt: Leichtfahrzeug) mit Überrollbügel, zwei Sitzen und optionalen Türen, fährt ausschließlich mit Strom und sieht dazu noch – nun ja – außergewöhnlich aus. Doch Renault setzt jetzt noch einen drauf und präsentiert den Twizy Cargo – eine Transportervariante des elektromobilen Winzlings mit Laderaum und Hecktür.

Der Twizy Cargo fährt grundsätzlich genauso wie der „normale“ Twizy: Mit Elektroantrieb; die Batterie muss man zusätzlich zum eigentlichen Kaufpreis von Renault gegen eine Monatsmiete von mindestens 60 Euro bei zwölf Monaten Vertragslaufzeit mieten. Bei der „Cargo“-Version hat Renault aber den hinteren Sitz durch eine Ladefläche ersetzt. Damit wollen die Franzosen urbane Lieferdienste wie Pizzaservices oder Berufspendler mit erhöhtem Transport­bedarf ansprechen. Aber auch Pflege- und Reparaturdienste könnten sich für den pfiffigen Winzling interessieren.

Das nach VDA-Norm 156 Liter fassende Ladeabteil (55 x 50 Zentimeter Grundfläche und 95 Zentimeter Höhe) ist anstelle des Rücksitzes montiert und durch eine abschließ­bare Hecktür zugänglich. Zwei Getränkekästen sollen sich laut Renault problemlos übereinander stapeln lassen.

Mit abschließbarer Ladefläche
Vergrößern Mit abschließbarer Ladefläche
© Renault

Der Twizy Cargo ist ab 7.980 Euro (4 kW/5 PS, 45 km/h Höchst­geschwindigkeit) sowie ab 8.680 Euro (13 kW/18 PS, 80 km/h Spitze) erhältlich . Zum Vergleich: Der normale Twizy kostet mit 5 PS 6.990 Euro und mit 18 PS 7.690 Euro (dazu kommt dann noch die bereits oben erwähnte monatliche Leasinggebühr für die Batterie). Die Reichweite beträgt im innerstädtischen Fahrzyklus ECE-15 mit voll aufge­ladener Batterie 100 Kilometer. Der Twizy Cargo 45 mit gedrosselter Leistung bietet bis zu 120 Kilometer ECE-15-Reichweite. Wichtig: Die seitlichen Flügeltüren kosten 590 Euro Aufpreis.

Renault nennt für den Twizy seit seiner Markteinführung im März 2012 2700 Zulassungen.

Renault stellt Twizy Cargo als Mini-Transporter für die Stadt vor
Vergrößern Renault stellt Twizy Cargo als Mini-Transporter für die Stadt vor
© Renault

Der Twizy (Cargo) ist sicherlich pfiffig, wendig und sehr ökologisch. Doch der Preis ist äußerst ambitioniert. Für etwas über 8000 Euro bekommt man mit etwas Verhandlungsgeschick auch einen nagelneuen oder zumindest fast neuen Kleinstwagen wie den Toyota Aygo – ein vollwertiges Auto mit Platz für vier Personen samt Gepäck, einer gewissen Crashsicherheit, sechs Airbags, Heizung und Klimaanlage und Schutz vor Regen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1788245