202144

Remote-Unterstützung für Pentax K10D

Mit einem kombinierten Soft- und Firmware-Update lassen sich Pentax' K10D-Kameras jetzt via USB-Verbindung am PC steuern.

Pentax erweitert den Funktionsumfang seiner digitalen Spiegelreflexkamera K10D über ein Soft- und Firmware-Update mit neuen Funktionen. So lässt sich mit der Windows-Software Pentax Remote Assistant 3 mehrere K10D-Kameras, die per USB am Rechner hängen, direkt vom Computer aus steuern. Neben vielen Grundfunktionen kann der Fotofreund Intervall- oder Timer-Aufnahmen, auch im BULP-Modus, anfertigen. Die Software-Installationsdatei ist 4 Megabyte groß. Für die Fernsteuerung ist parallel ein Firmware-Update auf die Version 1.2 erforderlich, die Dateigröße beträgt 1,6 Megabyte für Windows-Systeme bzw. 2,3 MB für Mac-Systeme.

Des weiteren aktualisiert der Hersteller die Anwendungen Pentax Photo Browser 3 auf die Version 3.11 und Photo Laboratory 3 auf 3.10 um die beiden neuen Objektive DA 16 - 50 mm/ 2,8 und DA 50 – 135 mm/ 2,8. Die entsprechende Windows-Datei ist 82,3 Megabyte schwer, Mac-User brauchen nur 70,2 MB herunterladen. Abschließend bietet Pentax für Windows Vista ein Codec-Update an, sodass nun auch PEF-RAW-Dateien im Datei-Browser erkannt werden. Die Datei ist 8,2 MB groß. Alle Dateien stehen ab heute auf der Pentax-Homepage zum Download parat.

0 Kommentare zu diesem Artikel
202144