205762

Rekordverkäufe bei Digitalkameras

Noch nie wurden in Deutschland mehr Kameras verkauft als im Jahr 2004. Mit rund 8,4 Millionen verkauften Kameras wurde der Rekord des Vorjahres mit einem Plus von rund 20 Prozent noch einmal kräftig überboten, teilte der Photoindustrie-Verband mit.

Über 80 Prozent aller in Deutschland verkauften Kameras sind mittlerweile digital. 2004 wurden rund sieben Millionen Stück verkauft, bereits über 40 Prozent mehr gegenüber 2003. Vor allem digitale Spiegelreflexkameras tru¬gen 2004 zu dem überdurchschnittlichen Wachstum bei und haben dem Werteverfall entgegengewirkt. Sie erreichten 2004 bereits die Verkaufsmenge der analogen Spiegelreflexkameras, wertmäßig sogar das Vierfache davon.

Neu belebt wurde damit auch der Verkauf von Elektronenblitzgeräten, Wechselobjektiven und anderem Photozubehör. Allein der Markt für Wechselobjektive ist 2004 gegenüber dem Vorjahr um annähernd 15 Prozent auf ein Volumen von über 300.000 Stück gewachsen. Auch in diesem Jahr rechnet der Verband mit überdurchschnittlich ansteigenden Verkaufsergebnissen. Insgesamt soll es Ende diesen Jahres rund 20 Millionen aktiv genutzte Digitalkameras geben. Rund acht Millionen Digitalkameras werden nach den Berechnungen des Verbandes in diesem Jahr neu angeschafft. (fba)

0 Kommentare zu diesem Artikel
205762