79314

Rekordergebnis für AMD

Nach Intel hat jetzt auch Erzrivale AMD Rekordergebnisse für das zweite Quartal dieses Jahres gemeldet. Der Prozessorhersteller konnte über 6 Millionen Athlon-, Duron- und K6-2-CPUs absetzen und erzielte einen Nettogewinn von 207 Millionen Dollar.

Nach Intel hat jetzt auch Erzrivale AMD Rekordergebnisse für das zweite Quartal dieses Jahres gemeldet. Der Prozessorhersteller verzeichnet Einnahmen von 1,17 Milliarden Dollar - das sind 96,6 Prozent mehr als im zweiten Quartal des Vorjahres. Den Nettogewinn konnte das Unternehmen auf 207 Millionen Dollar steigern.

Das gute Ergebnis führt AMD in erster Linie auf die positive Geschäftsentwicklung in den beiden wichtigsten Bereichen - PC-Prozessoren und Flash-Memory-Produkte - zurück. Über 6 Millionen Athlon-, Duron- und K6-2-CPUs habe man verkaufen können. Besonders gut liefen hier die Athlon- und Duron-Chips, auch "Prozessoren der siebten Generation" genannt. (PC-WELT, 20.07.2000, sp)

Fette Gewinne für Intel (PC-WELT Online, 19.7.2000)

Duron: Schnell und preiswert (PC-WELT Online, 19.6.2000)

Athlon schneller als Pentium III (PC-WELT Online, 7.6.2000)

AMD-Billig-CPU Duron: Erste Details (PC-WELT Online, 16.5.2000)

0 Kommentare zu diesem Artikel
79314