255029

Rekordbeteiligung am BIENE Website-Wettbewerb

29.07.2006 | 13:46 Uhr |

Die Aktion Mensch und die Stiftung Digitale Chancen verzeichnen eine Rekordbeteiligung beim Website-Wettbewerb BIENE. Hierbei werden die besten deutsprachigen barrierefreien Webseiten gesucht. Bisher haben sich 376 Teilnehmer angemeldet.

Der von der Aktion Mensch und der Stiftung Digitale Chancen ausgerufene Medienpreis BIENE scheint sehr begehrt zu sein. So belaufen sich die Anmeldungen bisher auf 376 Teilnehmer, knapp 15 Prozent mehr als im Vorjahr. Etwa 27 Prozent der angemeldeten Webdesigner, die sich noch in Ausbildung befinden oder studieren, haben sich für den bereits zum zweiten Mal ausgeschriebenen Nachwuchspreis beworben. Das Interesse an BIENE ist auch außerhalb Deutschlands gestiegen. So befinden sich unter den Teilnehmern auch 20 Webseiten aus Österreich, sechs aus der Schweiz und sogar einige Internetpräsenzen aus Estland, Finnland, Griechenland und Großbritannien.

„Die enorme Beteiligung zeigt uns, dass das Thema Barrierefreiheit weiter relevant ist", sagte Iris Cornelssen, Projektleiterin bei der Aktion Mensch zur erneut gestiegenen Teilnehmerzahl. "Durch die kontinuierliche Weiterentwicklung des Prüfverfahrens ist die BIENE nach wie vor ein echter Referenzpunkt für Agenturen und Anbieter. Vor allem, weil die Arbeit auf politischer Ebene nicht mit der technischen Entwicklung des Internet in den vergangenen Jahren Schritt gehalten hat."

Der Fachliche Beirat und eine prominent besetzte Jury entscheiden, welche Anbieter und Gestalter mit einer Biene ausgezeichnet werden. Die Grundlagen für das umfangreiche, mehrstufige Testverfahren wurden von Menschen mit und ohne Behinderung erarbeitet. Im Praxistest werden die Websites schließlich von Menschen mit Behinderungen getestet. Wer die Kriterien des Verfahrens erfüllt, qualifiziert sich für das Finale und gehört damit bereits zu den besten barrierefreien Webseiten im deutschsprachigen Raum.

Angebote, die über die reine Barrierefreiheit hinaus für Menschen mit und ohne Behinderung interessant und gut gestaltet sind, erhalten schließlich eine der begehrten BIENEN. Weiterhin können Veranstalter Sonderpreise für herausragende und innovative Entwicklungen oder Lösungen vergeben. Am 8. Dezember werden in einer feierlichen Veranstaltung schließlich die Gewinner ausgezeichnet.

0 Kommentare zu diesem Artikel
255029