24.07.2012, 05:13

Denise Bergert

Rekord

Minecraft knackt 3-Mio.-Marke auf Xbox Live und wird verklagt

©Mojang

Minecraft zählt mittlerweile drei Millionen Downloads auf Xbox Live. Neben den guten Verkaufszahlen sieht sich Entwickler Mojang heute jedoch auch mit einer Klage konfrontiert.
Minecraft-Schöpfer Notch hat heute die aktuellen Verkaufszahlen von Minecraft für Xbox 360 bekannt gegeben. Demnach wanderten auf Xbox Live Arcade bereits drei Millionen Exemplare das Sandbox-Games über die virtuelle Ladentheke. Die Konsolen-Fassung von Minecraft wurde im Mai 2012 veröffentlicht und setzte innerhalb von nur fünf Tagen eine Million Einheiten ab. Wenig später durchbrach Entwickler Mojang auch die 2-Millionen-Marke, was Minecraft zu einem der bestverkauften Xbox-Live-Spiel aller Zeiten macht. Zusammen mit der PC-Version zählt Minecraft weltweit mittlerweile zehn Millionen verkaufte Einheiten.
Die guten Nachrichten bei Mojang werden heute jedoch durch eine Klage gegen das Entwickler-Studio getrübt. So behauptet Uniloc, Mojang verletzte mit den mobilen Versionen von Minecraft ein Patent des texanischen Unternehmens. Genauer geht es dabei um eine Verbindungs-Authentifizierung, mit der Smartphone- und Tablet-Besitzer ein neues Spiel starten können.
Mojang zählt nicht zu den einzigen Betroffenen. Mit Electronic Arts, GameLoft und Square Enix werden insgesamt zehn Unternehmen genannt, die das Uniloc-Patent mit ihren mobilen Spielen verletzen sollen. Minecraft-Schöpfer Notch zeigt sich angesichts der Klage kampfeslustig und verspricht, wenn nötig sehr viel Geld in den Rechtsstreit zu investieren, damit Uniloc keinen Cent bekommt.
Diskutieren Sie mit anderen Lesern über dieses Thema:
1528341
Content Management by InterRed