98986

Rekord-Datendichte bei 1-Zoll-Platten

20.06.2005 | 15:12 Uhr |

Ein 1 Zoll großer Prototyp einer Festplatte wurde jetzt mit unglaublichen 138 GBit pro Quadratzoll voll gepackt.

Eine japanische Universität hat einen 1 Zoll großen Prototyp einer Festplatte vorgestellt. Das Besondere an dem Winzling: Die Platte ist mit unglaublichen 138 GBit pro Quadratzoll voll gepackt.

"Für eine 1-Zoll-Platte sind 138 GBit Datendichte ein Weltrekord. Jemand mag in einem Labor irgendwo schon eine höhere Dichte erreicht haben, aber Sie haben es noch nicht gezeigt“, so Yoshihisa Nakamura, der Leiter des Entwicklungsprojekts an der Tohoku University Research Institute of Electrical Communications . Das Labor entwickelt den Prototyp als Teil eines Projektes, die Speicherkapazität von Handheld-Geräten zu erhöhen.

Verwirklicht wird die hohe Datendichte durch die so genannte "Perpendicular Recording"-Technologie . Deren Funktionsweise: Die magnetischen Partikel werden vertikal angeordnet. Demgegenüber werden die Partikel in den kommerziell erhältlichen Platten derzeit horizontal (Longitudinal Recording) auf der Oberfläche angeordnet. Vertikal verbrauchen sie natürlich weniger Platz, was in der Folge zu einer Erhöhung der Kapazität führt.

Der Prototyp entstand in Zusammenarbeit mit Hitachi Global Storage Technologies Inc. (HGST), Fujitsu Ltd. sowie Toshiba Corp. HGST ist dabei, die Massenfertigung der Platte abzuwägen. Laut Nakamura steht aber bislang nicht fest, wann es soweit sein könnte.

Bis 2007 will die Forschungseinrichtung die Datendichte der 1-Zöller auf 500 GBit pro Quadratzoll steigern. Dies könnte bei 1-Zoll-Platten in ein paar Jahren zu Kapazitäten von bis zu 30 GB führen, so Nakamura.

Die Wissenschaftler der Tohoku University sind nicht die einzigen, die sich mit "Perpendicular Recording"-Technologie auseinandersetzen. Erst letzten Monat zeigte Nippon Hoso Kyokai (NHK) den Prototyp einer 10 GB großen 1-Zoll-Platte, die diese Technik nutzte. Die von NHK und Sony Corp. entwickelte Platte brachte es laut Eiichi Miyashita, einem Ingenieur bei NHKs Science and Technical Research Laboratorie auf 120 GBit pro Quadratzoll. Pläne für eine Kommerzialisierung dieser Platte gab es aber bislang keine.

0 Kommentare zu diesem Artikel
98986