1247893

Regionalcode auch bei Blu-ray-Discs?

24.01.2006 | 11:38 Uhr |

Wer gehofft hat, dass der unsägliche Regionalcode mit der Einführung neuer Medien hinfällig ist, wird wahrscheinlich enttäuscht.

Informationen des Branchendiensts CDRinfo zufolge, hat die Blu-ray Disc Association beschlossen, den Regionalcode auch bei den kommenden Blu-ray-Discs beizubehalten. Der einzige Unterschied zu herkömmlichen Film-DVDs: BD-ROMs sollen nur noch drei statt acht Regionen kennen. In der ersten Region sollen Amerika und Ostasien (außer China) liegen, die zweite umfasst Europa und Afrika, die dritte soll sämtliche restlichen Länder abdecken.

Das Filmstudio Warner soll sich bereits gegen die Fortführung des Regionalcode-Systems ausgesprochen haben, da sich dieses als ineffektiv erwiesen hätte. Noch ist unklar, ob beim Blu-ray-Konkurrenten HD-DVD ebenfalls ein Regionalcode zum Einsatz kommen wird. Filmfans, die ihre DVDs so schnell wie möglich nach dem Kinostart haben wollen, dürften also auch in Zukunft auf den Import von Medien ohne deutsche Tonspur angewiesen sein.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1247893