15780

Regierungen erhalten nahezu kompletten Windows-Programmcode

15.01.2003 | 12:39 Uhr |

Microsoft wird den kompletten Programmcode der Windows-Betriebssysteme erstmals Dritten zur Verfügung stellen. Den Code sollen Regierungen und Unternehmen die für Regierungen arbeiten erhalten. Mit diesem Schritt möchten die Redmonder laut einem Zeitungsbericht das Image seiner Software steigern und die Behörden dazu ermutigen, Microsoft-Software einzusetzen.

Microsoft wird den kompletten Programmcode der Windows-Betriebssysteme erstmals Dritten zur Verfügung stellen. Das geht aus einem Bericht der "Financial Times" hervor. Den Code sollen Regierungen und Unternehmen die für Regierungen arbeiten erhalten.

Mit diesem Schritt möchten die Redmonder das Image seiner Software steigern und die Behörden dazu ermutigen, Microsoft-Software einzusetzen. So die britische Zeitung in ihrer Online-Ausgabe. Bisher hatte Microsoft lediglich der NATO und der russischen Regierung den Programmcode aktueller Windows-Betriebssysteme zur Verfügung gestellt.

Noch im vergangenen Jahr hatte Microsoft-Gründer Bill Gates den Programmcode als höchstes intellektuelles Gut seiner Firma bezeichnet und sich gegen die komplette Offenlegung des Codes gewehrt.

0 Kommentare zu diesem Artikel
15780