240892

Red Hat bringt Linux 7.2 für Itanium-Chip

08.01.2002 | 15:35 Uhr |

Der weltgrößte Linux-Distributor Red Hat hat eine Linux-Version für den Itanium, den 64-Bit-Chip von Intel vorgestellt. Damit zieht der amerikanische Anbieter mit SuSE gleich. Der Nürnberger Distributor hatte schon vor Weihnachten eine Linux-Distribution für Intels Super-Prozessor auf den Markt gebracht.

Der weltgrößte Linux-Distributor Red Hat hat eine Linux-Version für den Itanium, den 64-Bit-Chip von Intel vorgestellt. Damit zieht der amerikanische Anbieter mit SuSE gleich. Der Nürnberger Distributor hatte schon vor Weihnachten eine Linux-Distribution für Intels Super-Prozessor auf den Markt gebracht (PC-WELT berichtete).

Red Hat Linux 7.2 für Itanium-Prozessoren kommt unter anderem mit Linux-Kernel 2.4.9, XFree86 4.1.0, GNOME 1.4 inklusive Dateimanager Nautilus, KDE 2.2, Star Office 5.2, Netscape 4.78 und ext3 als Journaling-Filesystem. Außerdem gibt es Compiler für C, C++, Java, Python und Perl. Die vollständige Software-Liste finden Sie hier.

Der Preis für die Profi-Distribution beträgt 495 Dollar. Im Preis enthalten ist der Red Hat Network Software Manager mit 180 Tagen Anspruch auf "Errata alerts" und "RPM updates", außerdem gibt es 30 Tage webbasierten Support.

Linux-Themen bei PC-WELT

Linux-PDA im Miniatur-Format (PC-WELT Online, 08.01.2002)

Microsoft: Guerilla-Taktiken gegen Linux (PC-WELT Online, 03.01.2002)

PC-WELT Ratgeber: Hilfe bei Linux-Problemen

0 Kommentare zu diesem Artikel
240892