169846

Red Hat: Künftig Linux nur noch als Enterprise-Edition

04.11.2003 | 14:30 Uhr |

Red Hat wird seinen Support für Red Hat Linux 7.1 bis 9.0 einstellen. Dies teilte das Unternehmen am Montag mit. Anwender haben zwei Migrationsmöglichkeiten.

Red Hat wird seinen Support für Red Hat Linux 7.1 bis 9.0 einstellen. Dies teilte das Unternehmen am Montag mit. Anwendern wird vorgeschlagen, auf die kostenpflichtigen Unternehmensversionen umzusteigen.

Der Fehler-Support und die Pflege der Linux-Versionen 7.1 bis 8.0 wird zum 31. Dezember 2003 eingestellt, so das Unternehmen. Der Support für Version 9.0 endet am 30. April 2004. Die aktuell kostenlose Version von Red Hat Linux soll zwar weiterhin zum Download bereitgestellt werden, die Box-Versionen werde es aber nicht mehr geben, so Red Hat. Zudem werden keine neuen Versionen mehr entwickelt.

Anwender haben nun zwei Upgrade-Möglichkeiten: Entweder können sie auf die kostenpflichtige Linux-Enterprise-Edition migrieren (ab 179 Dollar) oder sie entscheiden sich für das kostenlose Entwicklerorientierte "Fedora"-Projekt.

0 Kommentare zu diesem Artikel
169846