79364

Red Flag-Linux kommt mit Opera

24.11.2004 | 11:56 Uhr |

Was haben ein Unternehmen aus Norwegen und eines aus China gemeinsam? Die Konkurrenz Microsoft! Deshalb arbeiten Opera Software und Red Flag zusammen.

China bietet Microsoft schon seit längerem die Stirn. Unter anderem, indem der kommunistische Staat die Entwicklung einer eigenen Linux-Distribution fördert. Diese Red-Flag-Version kommt demnächst auch mit dem Opera-Browser.

Das gab das norwegische Software-Unternehmen Opera Software heute bekannt. Die nächste Desktop-Linux-Version von Red Flag Software hat Opera an Bord. Red-Flag-Linux können Sie sich übrigens Unternehmensangaben zufolge kostenlos herunterladen .

Red Flag Software wurde im Jahr 2000 gegründet, Firmensitz ist Peking. Das Unternehmen entwickelt Linux-Systeme und Anwendungen für den Desktop- und Servereinsatz.

0 Kommentare zu diesem Artikel
79364