209484

Receiver für HDTV via Sat und Dual-CI

22.12.2006 | 10:15 Uhr |

Topfields TF 7700 HSCI empfängt digitales Satellitenfernsehen in HDTV bis zu 1.080i und bietet zwei CI-Schächte für PayTV-Module.

Satellitenfernsehspezialist Topfield erweitert sein Sortiment um den HDTV-CI-Receiver TF 7700 HSCI. Der Empfänger ist kompatibel zum DVB-s-Standard und kommt mit den Formaten MPEG-2, MPEG-4 und H.264 zurecht. Die Ausgabe des Bildes erfolgt mit bis zu 1.080i. Praktisch: Für den Empfang von Bezahlfernsehen, wie z.B. Arena oder Premiere, hat der Hersteller zwei Common-Interface-Schächte zum Nachrüsten von gängigen PayTV-Modulen vorbereitet. Das Gerät unterstützt zudem DiSEqC 1.0/1.1/1.2/1.3 (USALS) zur automatischen Steuerung von drehbaren Satellitenempfangsanlagen. Bis zu 5.000 TV- und Radioprogramme lassen sich mit dem Receiver speichern. Davon können wiederum bis zu 30 Favoritenlisten mit je 100 Programmen erstellt werden. Laut Topfield sollen die Umschaltzeiten unter einer Sekunde liegen. Auch an Jugendschutzfunktionen für einzelne Programme hat der Hersteller gedacht.

Neben Videotext und Support für Untertitel steht auch ein Elektronischer Programmführer (EPG) parat. Sendungen kann der Nutzer Dank des VCR-Timers bequem zeitgesteuert aufzeichnen. Sowohl die Firmware, die sich via Satellit oder USB aktualisieren lässt, als auch die Einstellungen können von Empfänger zu Empfänger übertragen werden. Rückseitig befinden sich 2 Scart-Anschlüsse, RCA Cinch-Ausgänge sowie ein YUV & HDMI Videoausgang für hochauflösendes Fernsehen (HDTV). Das Audiosignal kann in Dolby Digital bzw. als AC-3-Audiospuren am optischen S/PDIF-Ausgang abgegriffen werden. Topfield will den TF 7700 HSCI im Januar für 380 Euro auf den Markt bringen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
209484