116198

Real Player wird Open Source-Projekt

07.08.2003 | 13:28 Uhr |

Real Networks wird den Quellcode seines Medienabspielprogramms Real Player der Open-Source-Gemeinde zur Verfügung stellen. Von der Offenlegung des Quellcodes erhofft sich der Hersteller eine stärkere Verbreitung der Software, insbesondere mit Blick auf Microsofts Konkurrenzprodukt Media Player.

Real Networks wird den Quellcode seines Medienabspielprogramms Real Player der Open-Source-Gemeinde zur Verfügung stellen. Von der Offenlegung des Quellcodes erhofft sich der Hersteller eine stärkere Verbreitung der Software, insbesondere mit Blick auf Microsofts Konkurrenzprodukt Media Player. Das berichtet unsere Schwesterpublikation Computerwoche .

Software-Entwickler könnten den Code künftig entsprechend den eigenen Anforderungen für Linux- oder Solaris-Server anpassen, so das Unternehmen. Real Networks hat in der Vergangenheit bereits den Quellcode für seine Audio- und Videokomprimierungstechnik Helix und den Helix DNA Media Server unter eine Open-Source-Lizenz gestellt.

Im Gegensatz zu proprietären Systemen unterstützt Real Networks mit seinen Helix-Produkten mehrere verschiedene Dateiformate, darunter MPEG-4 und auch Windows Media. Die in diesem Zusammenhang eingerichtete Helix-Entwicklergemeinde zähle bereits 20.000 registrierte Mitglieder. Mit der jüngsten Code-Offenlegung hofft Real Networks, weitere Programmierer aus dem Open-Source-Lager für Helix zu gewinnen.

EU-Kommission fordert neues Windows ohne Media Player (PC-WELT Online, 06.08.2003)

Flash Player 7 Beta für IE, Mozilla & Co. (PC-WELT Online, 05.08.2003)

0 Kommentare zu diesem Artikel
116198