Reaktion

Apple will gegen App-Store-Charts-Manipulationen vorgehen

Dienstag, 07.02.2012 | 18:51 von Michael Söldner
© apple.com
Apple warnt Entwickler von Apps vor einer Manipulation der eigenen Chartplatzierung und droht mit dem Entzug der Mitgliedschaft im Developer Program.
Bei der Vielzahl an täglich neuen Apps wird es für die Nutzer immer schwieriger, sich einen Überblick über lohnenswerte Programme für iPad , iPhone  und Co. zu verschaffen. Hier bieten sich die von Apple bereitgestellten Charts an, in denen die beliebtesten Apps aufgelistet werden. Doch immer häufiger werden diese Ranglisten von den Entwicklern manipuliert.

Apple hat nun eine entsprechende Warnung an die App-Macher verschickt und darin vor Aktivitäten, die auf eine bessere Platzierung der Programme in den App-Store-Charts abzielen, gewarnt. Sollte Apple von derartigen Manipulationen erfahren, droht den Entwicklern unter Umständen der Entzug der für die Veröffentlichung von Apps nötigen Mitgliedschaft im Apple Developer Program.

Die Platzierungen in den App-Store-Charts basieren auf einem von Apple erstellten Algorithmus. Dieser bezieht nicht nur die Download-Zahlen mit ein, sondern auch Berichte über die jeweilige App sowie die Bewertungen und Kritiken der Käufer.



Den Entwicklern liegt viel daran, einen Platz in den Top 25 zu ergattern, da hiermit höhere Umsätze verbunden sind. Entsprechend greifen einige Hersteller auf gefälschte Nutzerwertungen zurück oder schreiben ihre Kritiken einfach selbst.

Empfehlenswerte iPad-Apps
Empfehlenswerte iPad-Apps
Dienstag, 07.02.2012 | 18:51 von Michael Söldner
Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1329927