91566

5-Zoll-Display zum Zusammenrollen

Das Philips-Tochterunternehmen Polymer Vision will Mitte 2008 das erste Handy mit ausrollbarem Display auf den Markt bringen. Zugeklappt hat das Gerät die Maße eines etwas groß geratenen Handys. Im Innern befindet sich ein biegsames Display, das herausgezogen eine Diagonale von 5 Zoll aufweist.

Polymer Vision, ein Tochterunternehmen von Philips, hat für Mitte 2008 das erste Handy mit ausrollbarem Display angekündigt. Das Readius genannte Gerät wurde bereits auf der 3GSM 2007 in Barcelona vorgestellt , allerdings nur als Prototyp. Das Seriengerät ist demgegenüber leicht abgespeckt.

Das Telefon ist im geschlossenen Zustand mit 115 x 57 x 21 Millimetern eher groß geraten, das Gewicht von 115 Gramm durchschnittlich. Im Innern verbirgt sich ein fünf Zoll großes Display, dem es allerdings an Farbe mangelt, es stellt nur 16 Graustufen dar. Konsequenterweise hat Polymer Vision jetzt auch auf die DVB-H-Funktion des Prototypen verzichtet. Die Auflösung hat das Unternehmen nicht bekannt gegeben, sie dürfte bei den üblichen 320x240 Pixeln liegen.

Dafür ist der Stromverbrauch des Displays äußerst gering. Es kommt ohne Hintergrundbeleuchtung aus und zeigt auch ohne Stromzufuhr ein Bild an. Lediglich für einen Wechsel der Anzeige wird Energie benötigt. Nach Aussage des Herstellers erlaubt das Handy bis zu 30 Stunden Betriebszeit beim Lesen. Gefunkt wird via Triband-GSM, für den Datenempfang stehen UMTS und HSDPA zur Verfügung. Verbindungen mit anderen Geräten stellt der Readius über Bluetooth 2.0 oder USB 2.0 her.

An Bord des Exoten befinden sich ein E-Mail-Client mit POP3- und IMAP-Unterstützung sowie ein RSS- und ein E-Book-Reader. Für Abwechslung sorgt ein Mediaplayer, der neben MP3-Files auch WMA-Titel abspielt. E-Mails und Musik lassen sich auf microSDHC-Karten mit Größen bis zu acht Gigabyte abspeichern. Für die Geschwindigkeit der Applikationen sorgt ein 400 MHz schneller ARM-11-Prozessor, als Betriebssystem kommt eine angepasste Version von Windows Mobile zum Einsatz.

Der Readius soll ab Mitte 2008 in den Handel kommen, der Preis steht noch nicht fest. Mit dem Geräteverkauf soll eine spezielle Website gestartet werden, die des dem Nutzer erlaubt, sein Gerät schnell und einfach zu konfigurieren und zusätzliche Software oder Inhalte herunterzuladen.

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
91566