1865017

Raspberry Pi knackt 2-Millionen-Marke

19.11.2013 | 05:18 Uhr |

Die Raspberry-Pi-Macher konnten bereits zwei Millionen Exemplate der kleinen Bastel-Computer ausliefern.

Eigentlich wurde das Überschreiten der 2-Millionen-Marke erst für Januar 2014 erwartet. Entsprechend überrascht zeigen sich die Hersteller des Mini-PCs Raspberry Pi darüber, dass Ende Oktober das zweimillionste Exemplar der speziell bei Bastlern beliebten Platine verkauft wurde. Es sei sogar möglich, dass Prince Andrew den Mini-PC bei seinem Besuch zu Halloween in Empfang genommen hat.

Noch zum Verkaufsstart im März 2012 ließen sich die ersten 2.000 in China gefertigten Raspberry Pis in einem kleinen Transporter verstauen. Mittlerweile erfolgt die Fertigung parallel in Großbritannien. Hier liefen bereits eine Million Module vom Band.

Die besten Verwendungsmöglichkeiten für Raspberry Pi

Der aus einer Platine und mehreren Schnittstellen bestehende Mini-PC hat die Größe einer Scheckkarte. Dennoch erlaubt das speziell bei Bastlern beliebte Modul zahlreiche Einsatzmöglichkeiten. So kann der Raspberry Pi als Media Center genutzt werden, auch als preiswertes NAS verrichtet der kleine Rechner zuverlässig seinen Dienst. Die geringen Kosten und die dank Linux als Betriebssystem recht offene Architektur ermöglicht jedoch auch individuelle Anwendungen, beispielsweise in Wetterballons oder in selbstgebauten Flipperautomaten.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1865017