90950

Superschnelle DRAM-Speicher für Handys

Mit superschnellen DRAM-Chips für Handys, Multimedia-Player und andere tragbare Geräte steigt das Unternehmen Rambus in den Markt für Handys ein. Die Technologie ermöglicht einen Datendurchsatz, der fünfmal so hoch ist, wie aktuelle RAM-Bausteine für Handys.

Der Chiphersteller Rambus möchte auch in den Handymarkt einsteigen. Das Unternehmen hat DRAM-Speichermodule für Smartphones, Navigationsgeräte und Multimedia-Player vorgestellt, die eine hohe Durchsatzrate mit einem niedrigen Energieverbrauch vereinen. Das Chip-Design soll innerhalb der Mobile Memory Initiative (MMI) vermarktet werden.

Die Speicher basieren auf der XDR-Technologie, die auch in der Playstation 3 eingesetzt wird, wurden jedoch um verschiedene Stromsparmechanismen erweitert. Dadurch benötigen sie maximal nur 200 Millivolt und im Durchschnitt 100 Millivolt. Ein einzelner RAM-Baustein ermöglicht dennoch einen Datendurchsatz von 4,2 Gigabit pro Sekunde, mehr als fünf Mal soviel wie aktuelle Module mit 800 Megabit pro Sekunde. Ein kompletter Speicherriegel ermöglicht Durchsatzraten von bis zu 17 Gigabit pro Sekunde.

Nach Ansicht von Rambus ist der Bedarf für derart schnelle Speicherchips da. Anwendungsfelder sieht das Unternehmen unter anderem bei zukünftigen Smartphones, die HDTV-Filme abspielen und aufnehmen oder 3D-Games berechnen müssen. Dank der hohen Geschwindigkeit können die Handyhersteller aber auch weniger Chips pro Handy einbauen, ohne Leistungsverluste hinnehmen zu müssen. Dadurch sinken die Herstellungskosten und die Geräte können billiger produziert werden.

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
90950