1945733

Rätsel um Amazon-Container in San Francisco

16.05.2014 | 09:39 Uhr |

In San Francisco hat Amazon einen großen Container abgestellt und keiner weiß bisher, was es damit auf sich hat. Es gibt aber auch erste Hinweise auf den Sinn der Aktion.

Amazon hat in der Nähe vom Ferry Building in San Francisco, einem der Wahrzeichen der Stadt ( hier auf Google Street View, für die, die es noch nicht kennen ), einen riesigen orangefarbenen Container abgestellt, über dessen Sinn die Einwohner der Stadt derzeit rätseln. Der Container besitzt auf der einen Seite einen Bildschirm und eine Tastatur und trägt die Aufschrift "Amazon Locker". Offiziell hat sich Amazon über den Container noch nicht geäußert.

In den USA betreibt Amazon bereits seit einiger Zeit den Dienst "Amazon Locker", über den sich Amazon-Kunden ihre Ware an einen anderen Ort liefern können, wenn sie tagsüber nicht daheim sind. Diese "Amazon Locker" sind viel kleiner als der Container und befinden sich meistens in kleinen Geschäften, in denen sich die Besteller ihre Ware abholen können.

Bei dem nun erstmals in San Francisco gesichteten "Amazon Locker"-Container könnte es sich um eine neue Paketstation handeln, die von Amazon selbst betrieben wird und bei der die Kunden rund um die Uhr ihre Ware abholen können. Ähnlich wie in Deutschland die Packstation von DHL, mit dem Unterschied, dass Amazon in den USA offenbar den direkten Betrieb einer solchen Paketstation plant und so nicht mehr von einem Transportunternehmen abhängig wäre. Es dürfte nicht lange dauern, bis das Geheimnis gelüftet wird. Offenbar ist am Wochenende ein Event geplant, bei dem der Container eine Rolle spielen wird.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1945733