239533

Fans bestimmen Preis des neuen Albums

01.10.2007 | 15:15 Uhr |

Auf ein interessantes Experiment lässt sich derzeit die Band Radiohead ein. Das neue Album "In Rainbows" wird ab Oktober zum Download bereit stehen. Fans können sich bereits jetzt für den Download registrieren. Der Clou dabei: Den Preis für das Album legen sie selbst fest.

Was ist Musikliebhabern digitale Musik wert? Diese Frage will die Band Radiohead offenbar nun klären. Das neue Album " In Rainbow " wird es sowohl in einer physikalischen Version (2 CDs mit je 18 Songs, zwei Vinylplatten sowie Bonusmaterial) als auch in einer Download-Fassung (10 Songs) geben. Erstere wird 40 britische Pfund (rund 57 Euro) kosten, bei der zweiten hingegen bestimmen die Käufer, wie viel sie bereit sind zu zahlen. Rein theoretisch wäre es somit möglich, das komplette Album für 1 Pence zu kaufen.

Je nach Ausgang dieses Experiments könnte der Schritt der Band durchaus für Bewegung auf dem Markt für digitale Musik sorgen. Letztlich wird dabei geklärt, ob Anwender in der Summe bereit sind, für legale Musik-Downloads einen angemessenen Preis zu zahlen, oder eben nicht. Sicherlich werden sich viele Nutzer das Album "für'n Appel und 'n Ei" besorgen, echte Fans der Band dürften aber wiederum deutlich mehr auf den Tisch legen. Doch letztlich hat Radiohead kaum Kosten zu tragen, die Band vermarktet das neue Album über die eigene Website, Kosten für ein Cover oder die CD-Produktion fallen nicht an. Selbst wenn der Großteil der Kunden weniger bezahlt, als für Alben im iTunes Musicstore, sollte sich das Ganze für die Band rechnen.

Und wer weiß? Wertet Radiohead das Ganze schließlich als Erfolg, dürfte es nicht lange dauern, bis auch andere Künstler in der ein oder anderen Art mit diesem Vertriebsmodell experimentieren. Für traditionelle Plattenlabels wäre dies allerdings ein weiterer Schlag ins Kontor.

0 Kommentare zu diesem Artikel
239533