1201286

Audioschnittstelle in schickem Pink

02.12.2011 | 20:00 Uhr |

Audiospezialist RME zielt mit dem Ladyface auf musikbegeisterte Frauen ab.

Die in pink gehaltene Audioschnittstelle RME Ladyface bezieht den nötigen Strom über den USB-Anschluss und bietet 22 Kanäle sowie einen 192-Kilohertz-Wandler von analog nach digital und umgekehrt.

Die beiden Mikrofon-Vorverstärker sollen besonders niedrige Verzerrungs- und Rauschwerte liefern. An Schnittstellen gibt’s einen analogen Stereoausgang, einen Mono-Eingang für Instrumente, einen Kopfhöreranschluss sowie einen optischen Digitalanschluss, der als ADAT oder S/P-DIF nutzbar ist.

Herstellerangaben: 3-Band-Equalizer / nutzt das DSP-basierte Mischkonzept Total Mix FX / Preis: 599 Euro www.rme-audio.de

0 Kommentare zu diesem Artikel
1201286