1246244

RIM kauft JPEG-Lizenz

31.10.2005 | 10:30 Uhr

Der Blackberry-Hersteller gibt im Patentstreit mit Forgent nach und erwirbt eine Lizenz für das JPEG-Format.

Wie von Softwarehersteller Forgent gefordert, hat Blackberry-Hersteller Research in Motion (RIM) eine Lizenz für das JPEG-Patent erworben. Damit steht RIM nicht alleine: Forgent fordert von etlichen Firmen Lizenzabgaben, da diese durch den Einsatz der JPEG-Bildkompression angeblich gegen ein US-Patent des Herstellers verstoßen. Zu den bekanntesten Lizenznehmern zählen Adobe und Macromedia.

Die Ansprüche Forgents sind indes umstritten und wurden bereits vor Jahren vom JPEG-Konsortium zurückgewiesen. Trotzdem fordert Forgent weiter Lizenzgebühren ein: Derzeit laufen Klagen gegen Branchenriesen wie Microsoft, Sun und Yahoo. Nach eigenen Angaben hat Forgent bisher mehr als 100 Millionen US-Dollar durch die Gebühren verdient. Details zu den Konditionen der jeweiligen Lizenzabkommen nennt der Hersteller aber prinzipiell nicht.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1246244