1297424

RIM entwickelt Software-Update für Blackberry-Modelle

04.04.2006 | 16:22 Uhr |

Im Patentstreit zwischen dem kanadischen Blackberry-Hersteller Research in Motion (RIM) und dem US-Unternehmen NTP ist auch in den kommenden Monaten keine Einigung zu erwarten. Dabei schien bereits im Juni dieses Jahres alles entschieden, als das US-Patentamt insgesamt sieben der acht beanstandeten Patente für ungültig erklärte. Aufgrund neuer Entwicklungen in diesem Prozess hat NTP jetzt die Möglichkeit, mit Hilfe einer einstweiligen Verfügung ein Verkaufsverbot für Modelle mit der beliebten EMail-Push Software in den USA zu erwirken. Um sich dieser Gefahr nicht länger aussetzen zu müssen, hat RIM die Entwicklung eines Software-Updates angekündigt, welches ohne die Patente von NTP auskommen soll. Erste Tests wurden erfolgreich abgeschlossen.




Mehr Informationen:
» News: RIM und die Patente: Rückschlag bei Eilantrag
» Alle Blackberry-Modelle in der Übersicht
» Rückblick: Entwicklung im Patentstreit

powered by AreaMobile

Zurück zur Übersicht

0 Kommentare zu diesem Artikel
1297424