221106

Neue Fotos vom Blackberry Bold-Nachfolger

Der kanadische Hersteller Research in Motion (RIM) wird bald den Nachfolger des erfolgreichen Blackberry Bold 9000 auf den Markt bringen. Das Fan-Magazin crackberry.com berichtete unlängst über erste Feldtests des neuen Smartphones und veröffentlichte auch gleich ein paar Fotos im Forum.

Die Bilder zeigen ein Handy, das von vorne dem Bold 9000 zum verwechseln ähnlich sieht, erst auf den zweiten Blick fallen Unterschiede auf. Ein Beta-Tester schreibt, dass das Gerät genauso kompakt wie das Blackberry 8900 Curve ist, aber wieder die altbackene Kunstleder-Rückseite des Bold 9000 hat. Die einzelnen Tasten der Volltastatur sind näher zusammen gerückt als bei der Herrenhandtasche, sollen sich aber genauso gut bedienen lassen.

Die Bedienknöpfe zum Sperren und Stummschalten des Handys befinden sich jetzt wie beim Blackberry 8900 auf der Stirnseite. Die größte Veränderung ist die Abkehr vom Trackball. Stattdessen setzt RIM beim Blackberry 9700 auf ein Trackpad für die Menünavigation. Nach kurzer Eingewöhnung soll die neue Steuermethode sehr gut funktionieren, schreibt crackberry.com. Der interne Speicherplatz von 256 Megabyte kann mit Speicherkarten erweitert werden. Zum Arbeitsspeicher sagt der Tester von crackberry nichts, glaubt aber dass die neue Firmware ihn besser verwaltet als noch beim Bold. Besonders positiv überrascht war er vom Akku, der jetzt offenbar merklich länger durchhält.

Außerdem gibt es zahlreiche kleine Veränderungen in der Software, die etwa die Verwaltung von Musikdateien besser organisiert. Ansonsten bietet das neue Blackberry eine technische Vollausstattung mit hochauflösendem Display, 3,2-Megapixel-Kamera, WLAN, GPS und UMTS mit HSDPA. Die Verwirrung um den endgültigen Namen des Gerätes ist noch nicht ganz geklärt, wahrscheinlich wird das unter dem Projektnamen Onyx entwickelte Handy Blackberry Bold 9700 heißen. So ist es auch auf der Gehäuserückseite des Testgerätes zu lesen.

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
221106