09.08.2011, 19:29

Michael Söldner

RIM

Erste Details zum BlackBerry Colt

©rim.com

Mit dem auf das Betriebssystem QNX abgestimmte BlackBerry Colt will Research In Motion (RIM) wieder zur Konkurrenz im Smarpthone-Sektor aufschließen.
Hersteller Research In Motion hat erst kürzlich mit dem BlackBerry 7 Lineup gleich mehrere Neuzugänge enthüllt. Die offizielle Ankündigung der ersten QNX-basierten Smartphones stand jedoch noch aus. Nun sind erste Details zum neuen Modell mit dem Codenamen BlackBerry Colt ans Tageslicht gekommen.
Für Hersteller RIM war die Akkulaufzeit schon seit jeher einer der wichtigsten Faktoren bei der eigenen Produktgestaltung. Entsprechend fanden Neuerungen wie farbige Displays oder schnellere Prozessoren erst sehr spät ihren Weg in die Geräte des Unternehmens. Voraussichtlich soll auch im BlackBerry Colt nur ein Einkern-Prozessor zum Einsatz kommen, dies könnte sich jedoch bis zur Veröffentlichung noch einmal ändern.
Da sich die Fertigstellung des eigenen E-Mail-Servers durch aufwändige Portierungen auf das QNX-Betriebssystem verspäten könnte, will Research In Motion zum Verkaufsstart die Möglichkeit anbieten, Microsofts ActiveSync und damit auch Microsoft Exchange auf dem neuen Smartphone nutzen zu können. Die Veröffentlichung des BlackBerry Colt sei derzeit für das erste Quartal 2012 geplant, der Termin könnte sich jedoch je nach Fortschritt der internen Testläufe noch einmal ändern.
Bei QNX handelt es sich um ein proprietäres Betriebssystem, welches ursprünglich von einer kanadischen Firma entwickelt wurde. Seit Mitte 2010 verfügt RIM über die Rechte. Zum Einsatz kommt das OS bisher im Tablet BlackBerry PlayBook.
Diskutieren Sie mit anderen Lesern über dieses Thema:
Windows 8: Alle Informationen
Windows 8
Alle Details

Alle Informationen und Updates zum neuen Betriebssystem Windows 8 von Microsoft. mehr

- Anzeige -
PC-WELT Specials
1082961
Content Management by InterRed