1255456

RIM Blackberry: Push-E-Mail für Privatkunden

13.02.2008 | 16:58 Uhr |

Mit einem Push-E-Mail-Server will RIM sein Smartphone Blackberry für Privatkunden interessanter machen.

Die im Business-Umfeld äußerst beliebten Blackberry-Smartphones sollen nun auch für Privatanwender attraktiver warden. Hersteller Research In Motion (RIM) hat dazu eine Server-Software namens Unite für Endkunden vorgestellt, die auch einen Push-E-Mail-Dienst beinhaltet. Neben Nachrichten kann das Tool auch Videos, Musik und Bilder auf einen Blackberry liefern.

Unite unterstützt bis zu fünf E-Mail-Konten. Voraussetzung ist allerdings ein ständiger Betrieb des privaten Rechners, auf dem die Software installiert ist. Der Unite-Server selbst wird gratis angeboten, für die Anwender fallen lediglich die üblichen Verbrauchs- und Datenübertragungsentgelte an. RIM will die Unite-Software im Laufe des Jahres auch in Deutschland anbieten. Zum Auftakt betreibt der Hersteller derzeit eine Kooperation mit dem spanischen Telekommunikationsanbieter Telefonica.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1255456