192359

RIAA-Website erneut wegen Wurm offline

23.03.2004 | 11:40 Uhr |

Die Website des Musikverbandes RIAA (Recording Industry Association of America) ist seit knapp einer Woche offline. Schuld ist erneut eine Wurmattacke, und zwar eine Variante des Mydoom-Wurms.

Die Website des Musikverbandes Recording Industry Association of America ( RIAA ) ist seit knapp einer Woche offline. Schuld ist erneut eine Wurmattacke, und zwar eine Variante des Mydoom-Wurms.

Die Details zur Attacke und der Zeitdauer hat die britische Website Netcraft veröffentlicht . Schuld soll eine durch den Mydoom.F hervorgerufene DDoS-Attacke sein. Über die F-Variante des MyDoom-Wurms hatten wir bereits Ende Februar berichtet. Im Juli 2002 war die Website von RIAA aufgrund einer anderen DDoS-Attacke vier Tage offline gewesen.

Die RIAA wollte gegenüber US-Medien keinen Kommentar zur Nichterreichbarkeit seiner Website nennen und bestätigte lediglich, was sowieso schon jeder wusste, nämlich dass die Website offline ist. Ob der Wurm daran schuld ist oder ob die Website vorsorglich abgeschaltet wurde bleibt unklar.

Im Januar hatte die A-Variante des Mydoom die Website von SCO Group angegriffen. Die B-Variante startete eine - erfolglose - Attacke auf die Website von Microsoft.

MyDoom.F löscht Dateien und attackiert RIAA (PC-WELT Online, 26.02.2004)

0 Kommentare zu diesem Artikel
192359