216010

Handys mit der Kraft von WLAN-Netzen laden

11.01.2010 | 14:35 Uhr |

Seit Jahren tüfteln Unternehmen und Forscher an Möglichkeiten, Handys, MP3-Player und andere tragbare Geräte drahtlos aufzuladen. Eine besonders intelligente Lösung hat das Unternehmen RCA auf der US-amerikanischen Elektronikmesse CES vorgestellt. Das Ladegerät Airnergy erzeugt Strom aus WLAN-Netzen.

Das Prinzip ist nicht neu. Das praktische Zubehör für den Großstadt-Dschungel ist aber das erste Gerät, das darüber genügend Energie erzeugt, um praktisch eingesetzt zu werden. Auf der Präsentation während der CES konnte damit ein Blackberry Bold mit 30 Prozent Restenergie innerhalb von 90 Minuten komplett aufgeladen werden, schreibt das Technikblog ohgizmo.com . Die Ladezeiten sind jedoch abhängig von der Menge und der Entfernung der verfügbaren WLAN-Zugänge.

Deshalb hat der Hersteller die Ladeelektronik mit einem Akku gekoppelt. Der funktioniert als Zwischenspeicher. So wird das Airnergy immer dann geladen, wenn es im Bereich eines WLAN-Hot-Spots ist und gibt die Energie bei Bedarf über einen microUSB-Anschluss jederzeit an das Handy weiter. Eine Nacht im heimischen WLAN sollte ausreichen, um den Akku von Airnergy komplett zu laden, schreibt ohgizmo.com. Passende Adapter für andere Anschlussarten müssen anscheinend separat erworben werden.

Dem Technikblog zufolge plant das Unternehmen, das Airnergy noch 2010 auf den Markt zu bringen. Der Preis wird rund 40 Dollar betragen. Später soll auch eine Version herauskommen, bei der die Ladelektronik direkt im Akku steckt. Die Batterien können dann ins Handy gesteckt werden und laden sich jedes Mal automatisch auf, wenn sie im Dunstkreis eines WLAN sind.

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
216010