151164

RAM immer billiger

04.01.2001 | 17:19 Uhr |

Die RAM-Preise befinden sich im freien Fall. Mit einem Wert von 1153 hat der PC-WELT RAM-Index einen neuen Tiefststand erreicht. Damit schein der Zeitpunkt günstig, den PC aufzurüsten - denn Arbeitsspeicher hat man nie genug. Wir sagen Ihnen auch, wie Sie Ihr RAM noch schneller machen.

Die RAM-Preise befinden sich im freien Fall. Mit einem Wert von 1153 hat der PC-WELT RAM-Index einen neuen Tiefststand erreicht. Damit schein der Zeitpunkt günstig, den PC aufzurüsten - denn Arbeitsspeicher hat man nie genug.

Ein Blick auf den seit über einem Jahr täglich von der PC-WELT recherchierten RAM-Index zeigt: Schon im Frühjahr 2000 waren die Preise für Arbeitsspeicher im Sinkflug, blieben jedoch immer über einem Indexwert von 2000. Anfang Juni setzte dann jedoch ein Preisanstieg ein, der RAM-Käufern einen teueren Sommer bescherte. Am 29. August erreichte der RAX mit 2794 Punkten seinen Höchststand.

Von da an ging es mit den Preisen steil bergab. Um den 20. November herum lag der Index bei 1444 Punkten, stieg dann nochmals auf 1551 und fiel nun kontinuierlich auf jetzt 1153 Punkte. Damit kostet Arbeitsspeicher heute kaum mehr als halb so viel wie im März 2000.

Wenn Ihr PC noch weniger als 128 Megabyte hat, dann könnte das Aufrüsten jetzt Sinn machen. Selbst den Ausbau auf 256 Megabyte sollten Sie in Erwägung ziehen. Denn heutige Programme verbrauchen so viele Ressourcen, dass Sie mit mehr Arbeitsspeicher fast immer eine Temposteigerung feststellen werden.

Alle modernen Windowssysteme und auch Linux können so viel Speicher verwalten und funktionieren deutlich schneller. Anders sieht es mit Windows 3.11 und DOS aus. Hier lohnt sich eine Speicheraufrüstung nicht.

128 Megabyte SDRAM (100 Megahertz) kosten derzeit im Versandhandel ca. 130 Mark. 256 Megabyte RAM kosten Sie durchschnittlich 309 Mark. Auf unserer Seite finden Sie zu allen gängigen RAM-Arten die Preisentwicklung und Links zu den günstigsten Anbietern.

Auch bei den CPUs setzt sich der Preisverfall fort. Auch hier finden Sie Details und die jeweils preiswertesten Anbieter auf unserer Seite.

Egal ob Sie nachrüsten oder nicht: Wie Sie aus Ihrem Arbeitsspeicher mit etwas Tuning mehr herausholen, zeigt Ihnen ein aktueller Beitrag aus unserem Hardware-Ressort. (PC-WELT, 04.01.2001, hc)

PC-WELT Ratgeber: RAM schneller machen

Übersicht RAM-Preise mit Links zu den günstigsten Anbietern

Übersicht CPU-Preise mit Links zu den günstigsten Anbietern

0 Kommentare zu diesem Artikel
151164