141625

Queen schlägt Bill Gates zum Ritter

02.03.2005 | 14:51 Uhr |

Bill Gates widerfährt heute eine ganz besondere Ehre: Er wird Ritter.

Heute ist es soweit: Queen Elisabeth II. schlägt Bill Gates zum Ritter. Seit Anfang letzten Jahres stand fest, dass der Microsoft-Gründer von der Königin in den Ritterstand erhoben wird ( die PC-WELT berichtete ). Nur der Zeitpunkt war unbekannt.

Die Zeremonie findet heute im Buckingham Palace statt. Gates erhält den Ritterschlag für seine Verdienste im Kampf gegen Armut und Krankheiten in Teilen des Commonwealth. Außerdem würdigt die Queen damit seinen Beitrag für Beschäftigung und Erziehung im Vereinigten Königreich.

Bei der Zeremonie wird Bill Gates von seiner Frau Melinda Gates begleitet. Beide haben zusammen die Gates Foundation gegründet. Bill Gates wird vor der Königin knien, während sie ihn mit dem Schwert auf der Schulter berührt und die magischen Worte "for God and the Empire" spricht.

Vor Bill Gates erhielten bereits die US-Bürger George H. W. Bush (der Vater des jetzigen Präsidenten), der ehemalige Bürgermeister von New York, Rudolph Giuliani, der Notebankpräsident Alan Greenspan und der Entertainer Bob Hope die königlichen Ritterwürden.

Bill Gates darf sich somit ab heute "Knight Commander of the Most Excellent Order of the British Empire" – kurz KBE - nennen. Als amerikanischem Staatsbürger bleibt ihm aber der Titel eines "Sir" verwehrt. Diese Ehre steht nur Angehörigen des Commonwealth und britischen Staatsbürgern – wie Sean Connery und Mick Jagger - zu.

Bill Gates: Queen Elisabeth schlägt ihn zum Ritter (PC-WELT Online, 26.01.2004)

0 Kommentare zu diesem Artikel
141625