162368

SAP verschiebt Duet-Fahrplan

18.12.2007 | 15:05 Uhr |

Die Arbeit an der Verzahnung der Softwarewelten von SAP und Microsoft dauert offenbar länger als geplant. Das ursprünglich noch für 2007 geplante Duet-Release 1.5 wird erst im zweiten Quartal 2008 ausgeliefert.

SAP hat den Auslieferungsplan für Duet geändert. Ursprünglich sollte die Duet-Version 1.5 im Sommer 2007 auf den Markt kommen. Später hieß es, man werde das Release bis Ende dieses Jahres ausliefern. Nun haben die SAP-Verantwortlichen den Erscheinungstermin ein weiteres Mal verschoben. Ausgewählte Kunden sollen Duet 1.5 ab Dezember 2007 erhalten. Auf den Markt kommen wird die Software allerdings erst im zweiten Quartal 2008.

"Um eine optimale Abstimmung zwischen der Entwicklungsarbeit von SAP und Microsoft sicherzustellen, wurde der Auslieferungsplan für Duet 1.5 geändert", begründet SAP die Verschiebung. Das kommende Release werde mit Funktionen angereichert, die ursprünglich für die Version Duet 2.0 geplant waren. Dieses Release soll laut dem modifizierten Fahrplan nun entfallen. Auf Version 1.5 wird SAP zufolge Duet 3.0 folgen. Wann das genau sein wird, steht noch nicht fest. Geplant ist, Release 3.0 mit der nächsten Generation von Microsoft Office auf den Markt zu bringen.

SAP und Microsoft hätten mit dieser Roadmap auf Kundenanforderungen reagiert, die nach weniger großen Produktversionen verlangt haben, heißt es von Seiten der Walldorfer. Wirkliche Major Releases hat es in der kurzen Duet-Geschichte allerdings noch nicht gegeben. SAP und Microsoft haben Duet 1.0 im Juni 2007 auf den Markt gebracht. Im März 2007 erschienen zwei Erweiterungspakete. Auch dabei gab es offenbar Verzögerungen. Value Pack 1 und 2 waren eigentlich für das vierte Quartal 2006 angekündigt.

SAP und Microsoft wollen mit den kommenden Duet-Versionen die Verzahnung zwischen Microsofts Office-Welt und dem SAP-Backbone vertiefen (siehe auch: SAP und Microsoft komponieren weiter an Duet ). Ihr Projekt hatten beide Softwarekonzerne im Jahr 2005 unter dem Codenamen "Mendocino" begonnen. Via Duet können Anwender Funktionen wie Zeiterfassung, Urlaubsanträge, Reise- und Sales-Management direkt aus Office-Umgebungen heraus nutzen. Über den Duet-Server werden die entsprechenden Daten im SAP-System weiter verarbeitet. Aktuell unterstützt Duet die Sprachen englisch, deutsch, französisch, japanisch, portugisisch und spanisch.

Mit Version 1.5 wollen SAP und Microsoft weitere Sprachenversionen anbieten, darunter chinesisch, dänisch, finnisch, holländisch, italienisch, koreanisch, russisch und tschechisch. Dazu kommen weitere Funktionen wie das Purchase Management, Recruit-Management, Contract-Lifecycle-Management und Meeting-Planung. Außerdem bietet Duet 1.5 ein Template, um Workflows zu genehmigen. Ferner unterstützt das Werkzeug Microsoftprodukte Windows Vista, Office 2007, Exchange 2007 und Office Communications Server.

Mehr zum Thema

Zentrale Drehscheibe zwischen SAP und Microsoft ist der Duet Server. Dieser enthält verschiedene technische Komponenten beider Hersteller. In den künftigen Versionen soll Microsofts Sharepoint Server eine stärkere Rolle spielen. Damit gehöre der Duet Server jedoch nicht zum alten Eisen, relativiert SAP. Sharepoint werde als eine technische Komponente genutzt, parallel beispielsweise zu SAPs Integrationsplattform Netweaver.

Noch ist der Erfolg des Kooperationsprodukts jedoch überschaubar. SAP zufolge haben bis dato 250 Firmen Duet in Lizenz genommen. Das ist die gleiche Zahl, die bereits im April dieses Jahres berichtet wurde. Experten zufolge steht das zu starre Lizenz- und Preismodell einer weiteren Verbreitung im Weg. So benötigten die Anwender neben einer Duet- auch eine SAP-Lizenz. Zu teuer für Nutzer, die nur sporadisch via Office auf die SAP-Systeme zugriffen. Branchenbeobachter fordern deshalb eine Art Light-Lizenz. Doch nach wie vor schweigen sich die SAP-Verantwortlichen über Lizenzmetriken und Preise aus. Rechtliche Gründe seien dafür die Ursache, heißt es. Kunden müssten sich zu den jeweiligen Preisen separat bei SAP und Microsoft erkundigen. (ba)

0 Kommentare zu diesem Artikel
162368